Italien Aostatal Aostatal Pila Pila Bikepark Bikepark in der Hauptstadt Direkt von Aosta geht es mit der Gondel ins Hoteldorf Pila. Hier beginnt der Bikepark. Vom höchsten Punkt bis zurück nach Aosta sind es gut 1.800 Tiefenmeter.

Bikepark Pila

Perfekte Lines für Anfänger und Pro's

Pila war das erste Skiresort in den italienischen Westalpen, welches im Sommer mit einem Bikepark auf die Mountainbiker setzte. Zudem hat Pila einen sehr guten Ruf, was die Streckenpflege betrifft.

Pila ist unter den Downhillern sehr bekannt und beliebt, aber auch für die Enduro Biker gibt es Streckenmöglichkeiten zu Hauf.

4 Hauptlines und 3 Varianten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden starten direkt an der Bergstation. Eine schöne Freeride Strecke mit mehreren Varianten zieht von Pila bis nach Aosta. Die Freeride Strecken bereiten allen Bikern Spaß, für Cracks gibt es immer wieder schwarze Abzweiger, welche aber dann mit Vorsicht zu genießen sind.

Alle Trails im Park sind vorbildlich beschildert, Sprünge oder schwierige Hindernisse sind gekennzeichnet und können von Anfängern umfahren werden. Wie eingangs erwähnt, staunen wir immer wieder über den guten Zustand der Trails. Wir haben den Pila Bikepark die letzten drei Jahre immer Ende August besucht. Auch zu Saisonende (der Park schließt Anfang September) waren die Trails in perfektem Zustand, auch nach Rennverantaltungen.

Wer noch einige Höhenmeter kurbeln will, der findet nicht weit vom Bikepark eine große Anzahl an Naturtrails und Panoramablicke.

Wir haben besonders die Freeride Strecke von Pila zurück nach Aosta mehrmals nach einer kurzen Tagestour genutzt, die Strecke hat mehrere Abzweiger und Bypässe, da wird's einem auch bei dieser Strecke nicht langweilig. Zu beachten gilt: Die Gondel von Aosta nach Pila macht Mittagspause, also die Abfahrten ganz ins Tal schön timen.

So bewerten wir

%

Kondition
34,5 km und 7000 hm

Nur in Aosta muß kurz bis zur Talstation gekurbelt werden - mit DH Bike möglich.
%

Fahrtechnik
7000 Tm

Für alle Biker ist etwas zu finden.
%

Fun

Fahrspaß pur für mehrere Tage
%

Panorama

Die Strecken verlaufen meist im Wald.
%

Gesamtbewertung

Lohnend

Ein Bikepark wie er sein soll.

Abwechslungsreiche Lines wurden sanft in die Natur gebaut. Flow verspricht der Park für Downhiller und Enduro Biker, Anfänger haben auf den leichten Pisten viel Spaß und für Pro's warten harte und anspruchsvolle Abfahrten, welche auch zu den italienischen DH-Serien zählen. Ich bin Fan von der abwechslungsreichen Abfahrt von Pila nach Aosta. Viele Lines machen den Trail nie langweilig. Und das Gute: Für eine Feierabend-Runde kann man an der Gondel eine Einzelfahrt buchen.

Matze Grubby

Ein Überblick zur Tour

KM: 185 | HM: 800 | TM: 9.000 | Zeit: 8:00
3031