Italien Veneto Alleghe Civetta Enduro Extrem Die Durchquerung des Val Civetta ist nicht ohne Tragepassagen zu haben, und die Trails sind nicht ohne. Genauso wie die Optik.

Hochalpiner Trailgenuss

Fahrtechnisch sehr anspruchsvolle Strecke mit diversen Bike-Bergsteiger Einlagen. Das Bike muss häufig getragen werden!

Hand auf's Herz: würde diese Tour durch eine weniger atemberaubende Landschaft führen, müsste man sie nicht veröffentlichen. Wer allerdings eine Mountainbike Tour als Gesamterlebnis versteht, und gerne grandiose Szenerien besucht, der wird die Mühe, die diese Tour verursacht, gerne auf sich nehmen. Klipp und klar: das Bike muss hier oft getragen werden und wenn wir von "fahrbaren Trails" reden, dann ist S2 bis S3 gemeint.

Am geilsten ist diese Strecke, wenn man für die letzte Abfahrt (komplett über einen Karrenweg, dann Teer) bewusst einen Nightride in Kauf nimmt. Natürlich nur, mit einer entsprechenden Lampe im Gepäck. Wer unterhalb dieser Wand im berühmten Alpenglühen der Civetta entlang radelt, wird das nicht mehr so schnell vergessen!

Aber seid bitte vorsichtig und unterlasst Experimente, wenn ihr euch eurer Sache nicht sicher seid. Das Ambiente im Val Civetta ist wirklich hochalpin. Hier legt man sich leicht mal auf die Nase. Und bei den vielen Steinen dort wird das mit Sicherheit weh tun ...

 PS: Fahrt am Col Negro NICHT über den markierten Wanderweg. Ihr wärt nicht die Ersten die dachten dass der besser aussieht - und es dann bereut haben.

So bewerten wir

%

Kondition
34,5 km und 7000 hm

Harte Anstiege mit vielen Tragepassagen
%

Fahrtechnik
7000 Tm

Dolomitenschotter und schmale Trails
%

Fun

Hochalpines Abenteuer
%

Panorama

Schöne Ausblicke
%

Gesamtbewertung

Eine wirklich harte Tour für Extremis

Nur für harte Biker.

Die Durchquerung des Val Civetta mit dem Mountainbike ist nicht ohne Tragepassagen zu haben. Doch die Tour ist Großes Kino!

Ein Überblick zur Tour

KM: 35,2 | HM: 730 | TM: 1670 | Zeit: 05:30
3374