Schweiz Wallis Oberwallis Stoneman Glaciara Teil 3 mit Steinmännchen Logo Einzigartige Blicke auf den Aletschgletscher, Fieschergletscher, Eiger Mönch und Jungfrau. Naturschauspiel pur by Roland Stauder

/

127 km pure Mountainbike Emotion

Roland Stauder prägt mit dem Stoneman Glaciara wieder eine Region.

Roland Stauder hat lange gekämpft und seinen ersten Stoneman in seiner Heimat Sexten in den südtiroler Dolomiten etabliert.

Nun finden Mountainbiker im Wallis ebenfalls Stempelstellen und Wegmarkierungen mit dem Stoneman Logo. Teile dieser Tour sind wir in unserem Urlaub gefahren, für den Rest blieb leider keine Zeit mehr.

Wir haben hier zur Darstellung den orginalen GPX Track von der Homepage Stoneman Glaciara geladen, dort wird das Erlebnis kurz wie folgt beschrieben:

Die Stoneman Glaciara-Route führt über drei ausgewogene Etappen hinauf zum Eismeer des Großen Aletschgletscher und zurück nach Mörel. Mit knapp 1.600 Höhenmetern folgt der Königsanstieg: eine alte Militärstraße führt steil hinauf zum 2.451 m hohen Breithornpass. Es folgt die Abfahrt ins Binntal, der Schatzkammer für Bergkristalle und über 200 andere Mineralarten. Immer der Rhone entlang geht es danach in Richtung Obergoms – entlang uralter, mystischer Dorfkerne, geschichtsträchtiger Denkmäler und einladender Cafés.

 

So bewerten wir

%

Kondition
34,5 km und 7000 hm

Schon die reine Länge macht den Trail anspruchsvoll
%

Fahrtechnik
7000 Tm

Die Abfahrten sind sicher gut gewählt, sicherlich lang und hart
%

Fun

Die einzigartige Landschaft und Trails machen den Stoneman zum Erlebnis
%

Panorama

Einzigartig
%

Gesamtbewertung

In drei Etappen sicher Jedem zu empfehlen.

Stoneman 3

Ein schlüssiges Konzept und viel Erfahrung stecken hinter Roland Stauders Projekten, von dieser Erfahrung profitieren Tourismusregionen. Gut zu wissen, dass Hartnäckigkeit und Durchsetzungsvermögen von Pionieren Früchte tragen. Weiter so Roland.

Matze

Ein Überblick zur Tour

KM: 127,3 | HM: 4.700 | TM: 4.700 | Zeit: 12:00
3603